Prophylaxe

Zahnputzschule

Das Herzanliegen unserer Praxis ist die Prävention.

Für Kinder und Jugendliche vom 6. bis zum 18. Lebensjahr wird mit der Individualprophylaxe (IP) durch Aufklärung, Reinigung und Fluoridierung die Grundlage für gesunde Zähne gelegt.
Die Termine bieten wir dafür nachmittags, während der Schulferien auch vormittags an.

  • Schmerzfrei und schnell wird Zahnbelägen aller Art ein Ende gemacht.
  • Für die Reinigung benutzen sie schonende Polierbürstchen und trainieren die Kinder so auch schon für eventuell notwendige Behandlungssituationen.
  • Die Zähne werden perfekt poliert und intensiv fluoridiert

In Berlin bisher einzigartig:

Für Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr bieten wir die Mini-IP an. Die intensive Schutzfluoridierung steht neben Aufklärung und Motivation im Vordergrund.
Die Termine dafür bieten wir vormittags an.

Die wichtigsten Regeln für gesunde Zähne

prophylaxe zahn zahnpflege
+ tägliche Zahnpflege
prophylaxe zahn ernaehrung
+ gesunde Ernährung
prophylaxe zahn kontollbesuch
+ regelmäßige Flour-Prophylaxe
prophylaxe zahn fluor
+ regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt

Ernährung

Auch fast 30 Jahre nach den ersten Fällen von “Nuckelflaschen-Karies” gibt es heute wieder viele Kleinkinder mit schweren Schäden am Milchgebiss.

Damals waren es vor allem Instant-Tees, heute sind es vor allem Säfte.

“Ohne Zuckerzusatz”, so wird für Kindersäfte geworben, aber verschwiegen, dass alle Säfte Fruchtzucker und Säuren enthalten.

Die Säuren entkalken die Zähne direkt, der Zucker wird von Bakterien, die auf der Zahnoberfläche leben, zu Säuren umgebaut.

prophylaxe wassertrinken

Eigentlich geschieht das bei jeder Mahlzeit, auch bei Milch! Zwischen den Mahlzeiten bleibt aber normalerweise genug Zeit für Reparaturarbeiten an den Zähnen, sie werden remineralisiert. Es sei denn, die Kinder erhalten auch zwischen den Mahlzeiten ständig Getränke.

Einzige Ausnahme:
Wasser! Pur!

 

Was können Sie also tun:

Hauptmahlzeiten einhalten, zu denen alles gegessen und getrunken werden kann, was Sie und Ihre Kinder sich wünschen, dazwischen Wasser.

Bitte, lassen Sie die Kinder nicht mit einer Flasche mit Milch, Saft oder Brei einschlafen!

Zähneputzen

Schon ab dem ersten Zahn sollte man mit dem Putzen beginnen. Vor allem am Abend, nach der letzten Mahlzeit, vor dem Schlafengehen.

Bis zum 6. Lebensjahr sollten die Eltern nachputzen.

Wichtig ist es, jede Zahnfläche einmal abgebürstet zu haben, beginnend mit den Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen (KAI-Methode).

KAI-Zahnputzmethode

Der Putzvorgang sollte ca. 3 Minuten dauern.

Wie geht es ohne Stress und Geschrei?

Für Kinder ist es nicht angenehm, Zwängen ausgesetzt zu sein und sie empfinden es genauso unangenehm wie wir, wenn jemand in unserem Mund herumfuhrwerkt.

Es ist besser, das Zähneputzen zu einem Ritual mit Spielcharakter zu machen.

Beispiel: Papa sitzt, die Beine lang, auf dem Sofa oder Bett, der Kopf des Kindes im Schoß, die Zahnbürste ist ein Flugzeug, dass mit vielen Geräuschen auf der Zunge landet und dabei schnell die Zähne putzt.

Dabei kann man auch sehr gut in den Mund hineinsehen.

Fluoride

Flouride sind für die Vorbeugung von Karies unverzichtbar.

Fluoride werden in geringsten Mengen benötigt um den Zahnschmelz zu härten und somit die Zähne erfolgreicher vor Karies zu schützen. Die natürliche Fluoridkonzentration reicht dafür leider nicht aus. Flouride erhöhen die Widerstandsfähigkeit der Zähne gegen Säureangriffe, die durch Bakterien im Zahnbelag oder Säuren aus der Ernährung wie z.B. Fruchtsäfte entstehen.

Über die Ernährung aufgenommenes Fluorid (flouridhaltiges Trinkwasser, Speisesalz, Fisch oder Fluoridtabletten) wirkt leider nicht auf den Zahnschmelz ein, da fluorhaltige Verbindungen nur oberflächlich wirken können.

Daher sind regelmäßige Flouridanwendungen nötig, um den natürlichen Zahnschmelz der Zähne zu unterstützen. Am wirksamsten ist die regelmäßige lokale Aufbringung niedrig dosierter Fluoride, wie z.B. das Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta.

Leider macht Fluorid bei einem Zahn keinen Sinn mehr, wenn die Karies schon zu Defekten geführt hat.

So schützen Sie die Zähne am wirkungsvollsten:

  • fluoridierte Zahnpasta - Kinderzahnpasta enthält die Hälfte des Fluorids von Erwachsenenzahnpasta. Ab dem 6. Lebensjahr kann diese unbedenklich verwendet werden.
  • regelmäßige Fluorid-Prophylaxe (Karies-Schutzlack oder -gel) beim Zahnarzt

prophylaxe fluoridierung

Wirkungsweise des Fluors in der Zahnpasta

Animierte Infografik: Fluoridierung des Zahns durch fluorhaltige Zahnpasta

  1. Zahnbelag lagert sich rundherum um den Zahn ab.
  2. Im Zahnbelag befinden sich Bakterien die den Zahnschmelz angreifen.
  3. Durch regelmäßiges Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta wird der Zahnbelag entfernt und der Zahnschmelz gestärkt.

Karies-Schutzlack

“Vitamine“ für die Zähne

In der Putzschule werden die Zähne nach dem Polieren mit hochkonzentriertem Karies-Schutzlack oder -gel gehärtet. Diese enthalten Fluorid, ein schmelzhärtendes Mineralsalz.

Die Putzschule wird nach dem 6. Lebensjahr zweimal pro Jahr von den Krankenkassen bezahlt. Wenn ein Kind hoch kariesaktiv ist und mehr Putzschule benötigt, auch schon vor dem 6. Lebensjahr, sind die entstehenden Kosten von 25 EUR ein sinnvoller Beitrag zur Vorbeugung gegen Zahnschäden.

Fissuren-Versiegelung

Die Backenzähne sind von Fissuren - winzigen Spalten und Gräben - durchzogen. Eine gefährliche Angriffsstelle für Karies. Denn hier reicht keine Bürste hin. Die Fissuren der Backenzähne werden deshalb mit speziellem, lichthärtendem Kunststoff versiegelt.

Ab dem 6. Lebensjahr wird dieser Service von den Krankenkassen bezahlt. Sollte es vorher sinnvoll und notwendig sein, tragen Sie eine Kostenbeteiligung von 15 EUR pro Zahn.

Fissuren-Versiegelung:

prophylaxe fissurenversiegelung

Die Versiegelung gesunder Kauflächen verhindert Karies in den feinen Fissuren.

Zahnseide

Zahnseide kann helfen, die Karies zwischen den Zähnen zu verhindern. Es gibt spezielle kleine Zahnseidebügelchen, mit denen man einfach zwischen die Zähne kommt.

Sie heißen Zahn-Pick, von Hager & Werken. Der Zahn-Pick ist die ideale Kombination aus Zahnseide und Zahnstocher und ist gerade für Kinder sehr einfach in der Anwendung.

Anwendung des Zahn-Pick:

prophylaxe zahnseide

Einfach die Zahnseide zwischen zwei Zähnen hindurchführen und mehrmals sanft auf- und abwärts bewegen.

Achtung: Zu heftige Bewegungen können das Zahnfleisch verletzen.

Speicheltest

Wir führen nur auf besonderen Wunsch Speicheltests durch. Sie werden von den Versicherungen nicht bezahlt und der Nutzen ist fragwürdig.

Die Frage nach den Ernährungsgewohnheiten und ein Blick auf die Zähne reicht in der Regel bei unserer Erfahrung gut aus, um das Kariesrisiko einschätzen zu können.

Termin buchen

? SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda 

zahnputzschule

Kinder + Zahnarzt Berlin

  • Wrangelstraße 11-12, 12165 Berlin
  • 030 79 30 26 00
  • mail@kinderpluszahnarzt.berlin
  • Montag - Freitag
  • 8.15-13.00 Uhr und 14.00-18.45

Kinder + Zahnarzt Berlin

  • Wrangelstraße 11-12, 12165 Berlin
  • 030 79 30 26 00
  • 030 79 30 26 026
  • mail@kinderpluszahnarzt.berlin
  • Montag - Freitag
  • 8.15-13.00 Uhr und 14.00-18.45 Uhr